BUSINESS-COFFEE

Im Rahmen eines Nachmittagsformats diskutieren wir mehrmals im Jahr an wechselnden Standorten in beiden Ländern aktuelle Themen im kleineren Kreis. Business Coffees finden zumeist bei Mitgliedsunternehmen statt und bieten Teilnehmern Gelegenheit sich aufwandarm zu informieren und auszutauschen. Falls möglich gehört ein Blick in die Produktion des Gastgebers dazu.  

HAMBURG   
BERLIN   
MOSKAU  
ST. PETERSBURG
FRANKFURT  
STUTTGART  

BAFA bei der BDO AG – Business Coffee Frankfurt

Thomas Barowski (Bild), Referatsleiter des in Eschborn beheimateten Bundesaufsichtsamts für Wirtschaft und Exportkontrolle, das sich mit über 1.000 Mitarbeitern auch mit Exporten nach Russland befasst, diskutierte am 27.09.2017 im Rahmen des Business Coffees des Deutsch-Russischen Wirtschaftsbunds bei der BDO AG in Frankfurt intensiv mit den Teilnehmern über die Praxis der Antragsbewilligung. Anschließend präsentierte RA Richard Wellmann (BDO AG) neuere Entwicklungen bei Verrechnungspreisen.


 

Automotive bei DÜRR – Business Coffee Stuttgart

Am 26.09.2017 war der Deutsch-Russische Wirtschaftsbund e.V. mit dem Format Business Coffee zu Gast bei der DÜRR AG in Bieritgheim-Bissingen bei Stuttgart. Michael Broese, Generaldirektor der russischen OOO DÜRR, stellte Entwicklung und Perspektive des Automotive-Clusters in Russland dar, ehe die ökonomischen Folgen der Sanktionspolitik diskutiert wurden. Den Abschluss bildete eine Führung durch das DÜRR-Technikum in dem modernste Kfz-Lackieranlagen präsentiert werden. Besonders beeindruckten Projekte der internen Verfahrensoptimierung und des Roboterbaus.


 

Business-Coffe Mittelstand
Business Coffee Mittelstand St. Petersburg - Siemens

Zum Business Coffee Mittelstand lud der Deutsch-Russische Wirtschaftsbund am 23.05.2017 in das Siemens-Gasturbinenwerk in Gorelevo bei St. Petersburg. Generaldirektor Nico Paetzold präsentierte im Beisein des stv. deutschen Generalkonsuls Dr. Kordasch bei einer Werksführung die Fertigung der beeindruckenden Produkte (Bild), die anschließend auch über den Hafen Bronka und die russischen Binnenwasserstraßen verschifft werden. Um die Zeit der wirtschaftlichen Krise in Russland zu nutzen wird von Gorelevo auch nach Westeuropa exportiert.


 

Business Tea Mittelstand in Frankfurt/M

Zum Business Tea Mittelstand lud der Deutsch-Russische Wirtschaftsbund am 14.09.2016 in die Räume seines Mitglieds Ronnefeldt Tea in Frankfurt-Bockenheim. Jörg Reichert, Sales Director bei Ronnefeldt auch für Russland erläuterte die Auswirkungen der Gegensanktionen auf den Lebensmittelexport und Strategien damit umzugehen. Die Produkte des familiengeführten Unternehmens finden sich weiterhin in der gehobenen Hotellerie und Gastronomie. Im Anschluss bot Ronnefeldt den Teilnehmern eine professionelle Teeverkostung, die neue Horizonte eröffnete (Bild).