MITTELSTANDSTAG 2019

AKTUELLES

Auf Mü-Meter genau – Lohnfertigung in Dülmen

Mit einem umfangreichen Maschinenpark bearbeitet die Maschinenbau Lienenbrügger GmbH spezialisierte Werkstücke namhafter Auftraggeber. Bauteile für Kompressoren, Maschinen und Anlagen, Aufarbeitungen oder die Reparatur von Gleisoberbaumaschinen sind Aufträge der Bahn- und Windenergieindustrie, des Berg- und des Schiffskupplungsbaus. Über weitere Perspektiven des russischen Markts sprachen wir vor Industrie 4.0 in Öl (Bild) am 04.07.2019 in Dülmen mit Geschäftsführer Frank Schaefer.


 

Schwerlast von Meppen nach Russland

Eine ganze Abteilung russischsprachiger Mitarbeiter koordiniert im Westen Westdeutschlands Schwerlastverkehr nach Russland. Dafür hält der Spediteur TÖBBE entsprechend „schweres Gerät“ vor wie etwa diese vierachsige Zugmaschine (Bild) und vollgummibereifte Gabelstapler, die 16 t heben können. Am 03.07.2019 diskutierten wir in Meppen mit Thomas Bröker und Hans Többe spezielle Fragen eines spezialisierten Logistikers und besichtige den umfangreichen Fuhrpark.


 

Emsland – Viehhandel mit Russland

Unser Mitglied Lucas Kossen Livestock GmbH im emsländischen Haren handelt mit Zuchtrindern nach Osteuropa. Der Transport trächtiger Tiere über weite Distanzen setzt Zeit und Versorgung der Tiere voraus, die wesentlichen Einfluss auf Tiergesundheit und  Kundenzufriedenheit haben. Am 03.07.2019 diskutierten Lucas (im Bild links) und Ansgar Kossen (Mitte) mit dem Deutsch-Russischen Wirtschaftsbund Anlaufstellen in Russland. Die Auswahl geeigneter Tiere erfolgt über ein dichtes Kontaktnetzwerk in ganz Europa.


 

Start in Brüssel

Am 02.07.2019 tagte das neu gewählte Europäische Parlament das erste Mal. Damit fiel auch für den Deutsch-Russischen Wirtschaftsbund in Brüssel der Startschuss für die Gewinnung neuer Partner im EU-Parlament, um die Wirtschaftsverhältnisse mit Russland zu verbessern. Am gleichen Tag fiel die Entscheidung für die Nominierung von Ursula von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin. Welchen Einfluss dies auf unser gemeinsames Thema hat bleibt abzuwarten.


 

Tatarstan gründet Niederlassung in Deutschland

Die Republik Tatarstan zählt zu den wirtschaftsstärksten russischen Regionen, der Draht zu deutschen Firmen ist eng und wird gepflegt. Mit dem Repräsentanten der Republik Tatarsatan in Deutschland Tachyr Gataulin (im Bild links) tauschte sich der Deutsch-Russische Wirtschaftsbund am 01.07.2019 bei Köln über mögliche Formen der Zusammenarbeit aus. Im Fokus standen die geplante Unternehmerreise nach Tatarstan im Oktober 2019 und die für diesen Herbst geplante Eröffnung einer offiziellen tatarischen Repräsentanz in Leipzig.


 

Pumpen aus dem Sauerland

Unter den wirtschaftsstarken Regionen Deutschlands hat das Sauerland besonders viele metallverarbeitende Mittelständler hervorgebracht. In Balve fertigt die Rickmeier GmbH seit 105 Jahren qualitativ hochwertige Zahnradpumpen, Ventile und Systeme. Für Pumpen gibt es zahllose Anwendungen, Größen und Leistungsklassen. Am 01.07.2019 diskutierte der Deutsch-Russische Wirtschaftsbund dort über den russischen Markt und mögliche Händler für Pumpen aus dem Kreis seiner Mitglieder.


 

Know-How für Fachkräfte aus Russland

Seit 1989 engagiert sich die Deutsche Management Akademie Niedersachsen für die Weiterbildung auch russischer Fachkräfte im Rahmen von Bildungsprogrammen. Am 01.07.2019 sprachen wir im Schloss Celle mit dem Direktor der Akademie Harald Becker über eine noch intensivere Vernetzung der Kursteilnehmer mit mittelständischen Unternehmen auch über Niedersachsen hinaus. Dadurch bieten sich auch für deutsche Firmen gute Möglichkeiten ihr Kontaktnetzwerk zu verdichten.


 

Vertrieb von Pumpen und Maschinen in Russland

Für viele Industrie-Hersteller ist es der erste Schritt in den russischen Markt – die Suche nach einem Händler. Der wiederum braucht für den Erfolg das richtige Produktportfolio. Unser Mitglied GOLDEX vertreibt seit über 20 Jahren Pumpen und Maschinen vor allem deutscher Hersteller in Russland. Darüber sprach der Deutsch-Russische Wirtschaftsbund am 14.06. in Moskau mit Geschäftsführer Vadim Manakov (Bild rechts). Er gehörte Anfang der 1990er Jahre zu den ersten Stipendiaten der Hamburger Körber-Stiftung und spricht sehr gut Deutsch.


 

Im Dialog mit dem Gouverneur von Wladimir

Zu einem Hintergrundgespräch im kleinen Kreis über Folgen und Perspektiven der Sanktionspolitik luden Dentons und unser Mitglied Dürr Russland Wladimir Sipjagin, Gouverneur des Gebiets Wladimir und uns zum intensiven Austausch in die Räume von Dentons in Moskau. Wladimir – u.a. Sitz unseres Mitglieds CONTAINEX – kombiniert räumliche Nähe zu Moskau mit günstigeren Kosten. Der Gouverneur erhielt die Einladung 2020 zum Mittelstandstag nach Hamburg zu kommen.


 

VIDEOLOUNGE

VERANSTALTUNGEN

28.08.2019, Berlin
RUSSLAND-DIALOG
17.-19.09.2019, St. Petersburg
UNTERNEHMERREISE
26.09.2019, Wiesbaden
BUSINESS-COFFEE
05.12.2019, Hamburg
5. MITTELSTANDSTAG 
  >  zu Veranstaltungen

NEUE MITGLIEDER

PUBLIKATION

INFO VERTEILER

FOLGEN SIE UNS