Freie Agrarflächen in Russland

Die Importsubstitution führt zu einer sich dynamisch entwickelnden Food-Industrie. Noch ist der Bedarf Russlands an heimischen landwirtschaftlichen Produkten nicht gedeckt. Anders als in den Regionen Krasnodar oder Rostow am Don liegen in Zentralrussland noch große Flächen brach, die zur Agrarnutzung geeignet sind. Hierüber sprach der Deutsch-Russische Wirtschaftsbund am 13.06.2019 in Moskau mit Sergey Rybakov (www.rusprovince.ru, im Bild links), der seine Teilnahme am 5. Deutsch-Russischen Mittelstandstag bestätigte.


 

Spread the word. Share this post!